Kirche mit Kindern

Willkommen!

Logo Kirche mit KindernWillkommen, hallo im Vaterhaus!
Schön, dass Du da bist, fühl Dich wie zu Haus...

...mit diesem Eingangslied begrüßen wir uns zu jedem Kimik – Gottesdienst.

Ki(rche) mi(t) K(indern) ist ein fester Bestandteil in unserer Gemeinde geworden und wird von allen Pfarrpersonen unterstützt. Gemeinsam möchten wir den Jüngsten Gott und seine Werke in einfacher Sprache näher bringen, um es so für uns alle alltagstauglich zu machen. Mit vielen Liedern, bunten Aktionen und Geschichten wird der Gottesdienst zu einem lebhaften Ereignis, an dem wir gerne viele teilhaben lassen möchten.

Kommt einfach vorbei und seht selbst, was wir für euch vorbereitet haben. Lernt neues über Gott, den Glauben und das Miteinander kennen. Habt Freude am Singen und der Bewegung, denn so können wir gemeinsam neue Wege gehen!

Team
Wir freuen uns über einmalige oder kontinuierliche Unterstützung. Nähere Informationen erhaltet ihr und eure Eltern bei Pfarrerin Andrea Ehrhart, Tel. 7828153, oder Renate Käsgen, Telefon 4141.

Hallo zusammen,

bestimmt kennt ihr das Gefühl von Hunger. Der Bauch knurrt, manchmal ist einem „flau“ im Magen, manch einer wird sogar richtig sauer, wenn er nichts zu essen bekommt… Leider geht es vielen Menschen auf der Welt so, sogar in unserem Umfeld. Und dann gibt es eine Bibel-Geschichte, in der etwas Unglaubliches passiert...

Mein Hunger ist gestillt - Die Speisung der 5000
Jesus schickt seine Jünger in die umliegenden Dörfer, damit sie den Menschen von Jesus erzählen und Kranke heilen. Erschöpft kommen sie zu Jesus zurück und erzählen ihm alles, was sie erlebt haben. Jesus sagt: „Lasst uns an einen einsamen Ort gehen, an dem ihr euch ausruhen könnt.“

Mit dem Boot fahren sie an eine einsame Stelle. Aber die Leute sehen sie wegfahren und laufen ihnen am Ufer hinterher. Jesus sieht all die vielen Menschen, die ihnen gefolgt sind. Er denkt: „Die Menschen sind wie eine große Herde Schafe, die keinen Hirten haben.“ Also geht er zu ihnen und spricht mit ihnen und kümmert sich um sie. Am Abend kommen die Jünger zu Jesus und sagen: „Schick doch die Leute in ihre Dörfer, damit sie sich etwas zu essen kaufen.“ Jesus aber sagt: „Gebt ihr ihnen zu essen!“ Aber die Jünger sagen: „Wovon sollen wir denn das ganze Brot bezahlen?“

Jesus fragt: „Wie viele Brote habt ihr denn noch? Seht nach!“ Sie antworten: „Wir haben 5 Brote und 2 Fische.“ Da ruft Jesus den Menschen zu: „Setzt euch alle ins Gras!“ Dann nimmt er die Brote und die Fische und schaut hinauf zum Himmel. Er sagt: „Danke, Vater, für das Essen“, und bricht die Brote in Stücke, gibt sie den Jüngern, damit sie das Essen austeilen. Auch die Fische lässt er unter allen austeilen. Alle essen von den Broten und den Fischen und alle werden satt. Am Ende sammeln sie alles ein, was übrig geblieben ist. Es sind 12 Körbe voll Brot und es ist auch noch etwas von den Fischen übrig. Mehr als 5000 Menschen haben an dem Abend miteinander gegessen. (aus: Komm, lass uns feiern – Deutsche Bibel-Gesellschaft)

Und was können wir in unser Leben davon mitnehmen? Im Vertrauen auf Gott kann etwas Wunderbares geschehen. Wir teilen, was wir haben, und es reicht für alle. Dies ist eine so wertvolle Erfahrung und so können wir gerne zusammen ein Gebet sprechen: Lieber Gott, wir leben von deinen Gaben. Danke, dass du reichlich gibst. Schenke uns Freude und ein offenes Herz, damit wir teilen, was uns allen gegeben ist. Amen.

Und damit auch ihr etwas habt, um euren Hunger zu stillen, schicken wir euch ein Rezept für ein Fladenbrot. Das könnt ihr dann auch mit eurer Familie oder Freunden teilen.

Fladenbrot
Fladenbrot-Rezept
Um ein Fladenbrot zu backen, bedarf es nur weniger Zutaten, die sich in vielen Küchen bereits im Vorratsschrank befinden. Die folgenden Zutaten reichen für einen mittelgroßen Fladen:

  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker, 1 TL Salz
  • 1 TL Trockenhefe oder ¼ Würfel frische Hefe
  • 2-3 EL Olivenöl
  • optional Sesam, schwarzer Sesam, Schwarzkümmel oder andere Gewürze, Kräuter und Saaten als Topping

Mit etwas Geduld und ein paar wenigen Arbeitsschritten wird daraus ein lecker-luftiges Fladenbrot:
  • Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich vermengen. Falls du frische Hefe verwendest, diese im Wasser auflösen.
  • Wasser und circa einen Esslöffel Olivenöl zu den restlichen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig für circa eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. Den gegangenen Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen zu einem Fladen formen.
  • Den Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Messer das typische Muster in den Teig ritzen.
  • Die Oberfläche mit Olivenöl einpinseln und mit Sesam, Kreuzkümmel und/oder anderen Toppings bestreuen. Den Fladenbrotrohling nochmals abgedeckt (zum Beispiel durch ein zweites Blech) für circa eine Stunde gehen lassen.
  • Den Backofen auf 230 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Fladenbrot 12 bis 14 Minuten lang backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.


Herzliche Grüße und einen schönen Sommer
euer KimiK-Team

Was war...

IMG-20190204-WA0004MatthiasPHOTO-2019-11-16-17-40-21 (7)

Ökumenischer Kinderchor

„Das wichtigste, was Musik überhaupt leisten kann, ist für mich, Menschen zusammenzubringen.“ Sir Simon Rattle

IMG_20180605_172418
Eine lebendige Singkultur ist für ein möglichst friedliches, sinnerfülltes, glückliches und gesundes Zusammenleben der Menschen unentbehrlich. Musizieren (selber singen, zuhören oder ein Instrument spielen) fördert immer die Sozialkompetenz und trägt zur Integration bei. Die Liste der nachgewiesenen positiven Effekte des Musizierens ist lang.

Unser ökumenischer Kinderchor (die meisten sind zwischen 6-12 Jahre) bietet einen offenen und zugleich geschützten Raum, um gemeinsam musikalisch aktiv werden zu können. Wir singen, klatschen und tanzen jeden Dienstag in den Räumlichkeiten vom Kinder- und Jugendzentrum KOMPA von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr. In den Ferien und an Feiertagen machen wir Pause.

Unsere Liederauswahl ist bunt und inhaltlich passend zu den Jahreszeiten. Im Sommer sind „Samba – Biene“ und „Lachend, lachend, lachend kommt der Sommer über das Feld“ sehr beliebt. Selbstverständlich dürfen die Gottesdienstlieder, wie „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“, „Immer und überall“ oder „Jesus Christus, Jesus, Herr der Herren“ auch nicht fehlen.

Hin und wieder treten wir mit unserem Repertoire auch auf, z.B. in Gottesdiensten, bei Gemeindefesten oder auch in der Stadthalle (letztes Jahr beim Lesesommer der ev. Bücherei Altenkirchen). Wir sind sehr gespannt, was noch alles kommt!

Komm doch einfach mal vorbei und mach mit! Mehr Infos bei den Chorleitern Renata Eicker (0151 23684655) und Thorsten Schmehr (9502935). Wir freuen uns auf euch!